Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)

für Tantrische Massagen und ähnliche Anwendungen des Institut Lebens-Raum / Tantra Zentrum München®

 

Institut Lebens-Raum

Tantra Zentrum München®

Adelsbergstr.2, 81247 München

www.tantra-muenchen.de

www.tantra-muenchen.com

www.tantra-zentrum-muenchen.de

www.tantra-zentrum-muenchen.com

www.tantrazentrum-muenchen.de

www.lebens-raum-muenchen.de

www.tantra-massage-muenchen.de

 

Vertreten durch

Jutta Raddatz-Deutschmann und Dr. Ralf Deutschmann

 

  1. Geltungsbereich
    • Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im weiteren kurz „AGB“) gelten für tantrische Massagen und ähnliche Anwendungen – im weiteren stellvertretend „Anwendungen“ –, die im Namen des Institut Lebens-Raum / Tantra Zentrum München® – im weiteren kurz „TZM“ – angeboten bzw. in Anspruch genommen werden.
    • Der/die „Inanspruchnehmer/in“ wird im folgenden als „Klient“ bezeichnet. Es wird nicht zwischen weiblichem / männlichen Klienten unterschieden – das folgende gilt gleichermaßen für beide Geschlechter.
    • Das TZM behält sich vor die vorliegenden AGB’s auf weitere Leistungen auszudehnen oder einzelne Anwendungen von den AGB’s auszuschließen.
    • Die vorliegenden AGB’s schließen andere Leistungen als die genannten Anwendungen nicht ein – hierfür werden separate AGB’s veröffentlicht.
    • Die vorliegenden AGB’s haben eine allgemeine / grundlegende Wertigkeit – aktuelle Inanspruchnahme- oder Rahmenbedingungen, die auf den Internetseiten des Institut Lebens-Raum veröffentlicht werden, haben Vorrang!

 

  1. Medizinischer Haftungsausschluss

2.1     Die Inanspruchnahme einer Anwendung des Institut Lebens-Raum / TZM erfolgt freiwillig. Mit der Terminvereinbarung bestätigt der Klient, dass er und alle weiteren von ihm angemeldeten Personen volljährig sind und für das eigene Handeln innerhalb der Anwendung die volle Eigenverantwortung übernehmen. Die Vertreter des TZM und deren Assistenten werden von jeglichen Haftungsansprüchen freigestellt.

2.1    Die Anwendungen des TZM sind keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen und können solche auch nicht ersetzen. Sollte sich der Klient in entsprechender Behandlung befinden, so verpflichtet er sich vor der Inanspruchnahme einer Anwendung des TZM in eigener Verantwortung abzuklären, ob seine Inanspruchnahme unbedenklich ist und das TZM im Falle jedweder Bedenken vor der Anwendung zu informieren. Das TZM behält sich in diesem Fall vor, den Klienten in seinem eigenen Interesse von der Inanspruchnahme zu entbinden. Gleiches gilt auch für alle weiteren angemeldeten Klienten.

2.2    Die Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden ist Ärzten oder Heilpraktikern vorbehalten und wird vom TZM weder angeboten noch ausgeübt.

         Die Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden kann nur im Rahmen der Heilpraktikerpraxis von Ralf Deutschmann in Anspruch genommen werden – die Heilpraktikerpraxis ist nicht Teil des TZM.

 

  1. Terminvereinbarung

3.1    Die Terminvereinbarung für Anwendungen des TZM ist formlos möglich – i.A. kann eine Terminvereinbarung per email, Telefon, SMS oder Whatsapp erfolgen.

3.2    Terminvereinbarungen sind sowohl für die Vertreter des TZM, als auch für den Klienten verbindlich.

3.3    Mit der Terminvereinbarung werden auch das Angebot und der zugehörige Energieausgleich (Gebühr, Preis) verbindlich vereinbart.

 

  1. Bezahlung

4.1    Das TZM bezeichnet Preise / Kosten / Gebühren für Anwendungen als Energieausgleich.

4.2    Der Energieausgleich ist mit der Inanspruchnahme der Anwendung zu begleichen.

4.3    Der Energieausgleich kann in bar entrichtet oder vorab überwiesen werden. Auch der Vorab-Erwerb eines Gutscheins und Entrichtung des Energieausgleichs mit dem Gutschein ist möglich.

4.4    Die Bezahlung des Energieausgleichs mit EC- oder Kreditkarte vor Ort ist nicht möglich.

 

  1. Gutscheine

5.1    Gutscheine können für alle Anwendungen des TZM telefonisch, per email oder über ein Bestellformular der Internetpräsenz bestellt werden.

5.2    Der Versand von Gutscheinen erfolgt nach Überweisung des vereinbarten Wertes des Gutscheins. Für den Versand wird eine zusätzliche Unkostenpauschale erhoben.

5.3    Wenn nicht anders kenntlich gemacht, gelten die vom TZM ausgestellten Gutscheine 1 Jahr. Nach Ablauf der Gültigkeit von 1 Jahr besteht kein Anspruch mehr auf Gegenleistung für den erworbenen Gutschein. Beim Kauf eines Gutscheins wird diese Gültigkeitsdauer ausdrücklich anerkannt.

 

  1. Terminabsage / Auschluss

6.1     Terminabsagen durch den Klienten müssen mind. 24h vor dem vereinbarten Termin erfolgen.

6.2     Erfolgt die Terminabsage durch den Klienten später als 24h vor dem Termin, behält sich das TZM vor den vereinbarten Energieausgleich in Rechnung zu stellen.

6.3     Terminabsagen durch die Vertreter des TZM begründen keinen Anspruch auf Entschädigung jedweder Art.

6.4     Weitere Ansprüche werden ausgeschlossen.

6.5    In Einzelfällen behält sich das TZM vor Klienten bei Vorliegen wichtiger Gründe von der Inanspruchnahme einer Anwendung auszuschließen. Wichtige Gründe können mangelnde Achtsamkeit oder der Schutz des betroffenen Klienten sein – die Einschätzung, welche Gründe zum Ausschluss führen, liegt allein in der Verantwortung des TZM. Erfolgt der Ausschluss vor Beginn der Anwendung, so werden bereits bezahlte Gebühren zurückerstattet. Bei Ausschluss nach Beginn der Anwendung wird der gesamte vereinbarte Energieausgleich eingefordert bzw. es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Energieausgleichs.

 

  1. Leistungsumfang

7.1.   Der Inhalt der Anwendungen und der zeitliche Umfang werden über die Internetpräsenz des TZM kenntlich gemacht und gelten damit als verbindlich vereinbart.

7.2    Über die Beschreibung der Anwendungen hinaus können Leistungen weder eingefordert noch erworben werden. Dies gilt insbesondere für Sexualität und Verkehr jeglicher Art.

 

  1. Energieausgleich

8.1    Der Energieausgleich für die Anwendungen des TZM wird im Rahmen der Internetpräsenz aktuell veröffentlicht. Das TZM behält sich vor diese veröffentlichten Gebühren bei Bedarf anzupassen.

8.2    der Energieausgleich gilt bei Terminvereinbarung mit dem Klienten als verbindlich vereinbart.

8.3    Gebühren, die über Flyer veröffentlicht werden, können von den aktuellen Gebühren abweichen – im Zweifelsfall gilt der veröffentlichte Energieausgleich der Internetpräsenz.

 

  1. Inanspruchnahme und Verantwortlichkeit des Klienten

9.1    Die Inanspruchnahme der Anwendungen erfolgt freiwillig und auf eigene Gefahr.

9.2    Mit der Terminvereinbarung bestätigt der Klient, dass er volljährig ist und für sein Handeln im Rahmen der Anwendung die volle Verantwortung übernimmt.

9.3    Minderjährige oder Personen, die für Ihr eigenes Handeln nicht voll verantwortlich gemacht werden können, sind von der Inanspruchnahme der Anwendungen des TZM ausgeschlossen. Dies schließt auch Personen ein, die unter dem Einfluss von Drogen, Psychopharmaka, Alkohol oder sonstigen psychoaktiven Substanzen stehen.

9.4    Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Anwendungen des TZM ist eigenverantwortlich für die eigene Gesundheit, sowie für die Gesundheit der Vertreter des TZM Sorge zu tragen. Wer an einer psychischen Erkrankung leidet oder den Verdacht hat, entsprechend erkrankt zu sein, verpflichtet sich, seine Inanspruchnahme der Anwendungen des TZM vorab mit einem befähigten Arzt / Psychologen / Psychotherapeuten abzuklären. Wer an einer Infektionskrankheit leidet, den Verdacht hat, entsprechend erkrankt zu sein, mit entsprechend erkrankten Personen in Kontakt steht oder stand oder sich zeitnah zu unseren Veranstaltungen in einem Risiko-Gebiet aufhält oder aufgehalten hat, verpflichtet sich seine Inanspruchnahme der Anwendungen des TZM medizinisch abzuklären. Bei jedweden Bedenken gegen die Inanspruchnahme der Anwendungen des TZM bitten wir von einer Terminvereinbarung abzusehen.

9.5    Die Anwendungen des TZM sind keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen und können solche auch nicht ersetzen (2.1). Sollte sich der Klient in entsprechender Behandlung befinden, so verpflichtet er sich vor der Inanspruchnahme einer Anwendung des TZM in eigener Verantwortung abzuklären, ob die Inanspruchnahme unbedenklich ist.

9.6    Der Klient verpflichtet sich im Falle jedweder Bedenken bzgl. der Inanspruchnahme die Vertreter des TZM vor Beginn der Anwendung unaufgefordert zu informieren. Dies schließt den Einfluss von Drogen, Psychopharmaka, Alkohol oder sonstigen psychoaktiven Substanzen ebenso ein, wie die Kenntnis über psychische und Infektionserkrankungen.

9.7    Die Vertreter des TZM behalten sich vor jeden Klienten im eigenen Interesse von der Inanspruchnahme der Anwendung zu entbinden bzw. auszuschließen. Dies schließt insbesondere auch den Einfluss von Drogen, Psychopharmaka, Alkohol oder sonstigen psychoaktiven Substanzen ein, sowie wie die Kenntnis über psychische und Infektionserkrankungen.

 

  1. Haftungsausschluß

10.1  Die Vertreter des TZM und deren Assistenten werden von jeglichen Haftungsansprüchen in Verbindung mit den Anwendungen des TZM freigestellt. Insbesondere haften die Vertreter des TZM nicht für Schäden, die aufgrund eigenen Verschuldens des Klienten entstehen. Eigenes Verschulden des Klienten liegt auch dann vor, wenn den Vertretern des TZM vor Beginn der Anwendung Bedenken gegen die Inanspruchnahme bewusst oder unbewusst nicht mitgeteilt werden.

10.2  Das TZM haftet auch nicht für Stornogebühren selbstorganisierter Unterkünfte im Falle einer Absage einer Anwendung.

 

  1. Datenschutz

11.1  Persönliche Daten des Klienten, die dieser per email, Kontaktformular oder Anmeldeformular zur Verfügung stellt, werden von den Vertretern des TZM nur für interne Zwecke verwendet.

11.2  Eine Weitergabe persönlicher Daten des Klienten an Dritte wird ausdrücklich ausgeschlossen.

11.3  Die Vertreter des TZM verpflichten sich zum vertraulichen Umgang mit allen personenbezogen Informationen.

11.4  Der Klient verpflichtet sich ebenfalls zum vertraulichen Umgang mit allen personenbezogen Informationen.

11.5  Näheres regelt die Datenschutzerklärung des TZM.

 

  1. Meinungsverschiedenheiten

12.1  Die Vertreter des TZM sind bemüht Meinungsverschiedenheiten gar nicht erst entstehen zu lassen.

12.2  Sollte es dennoch in seltensten Einzelfällen zu Meinungsverschiedenheiten kommen, sind die Vertreter jederzeit bereit Meinungsverschiedenheiten im persönlichen Gespräch auszuräumen.

12.3  Sollte wider Erwarten 12.2 nicht zum Erfolg führen, so gilt für die Vertreter und die Kunden TZM deutsches Recht – Erfüllungsort und Gerichtsstand für etwaige Auseinandersetzungen ist ausschließlich der Sitz der Vertreter des TZM.

 

  1. Sonstige Bestimmungen

13.1  Nebenabreden zu den vorliegenden AGB’s bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

13.2  Aktuellere Bedingungen oder Gebühren (Energieausgleich), die über die Internetpräsenzen des TZM veröffentlicht werden, haben Vorrang vor den AGB’s.

 

  1. Salvatorische Klausel

14.1  Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden AGB’s ungültig oder fehlerhaft sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die ungültige oder fehlerhafte Bestimmung ist in diesem Fall in freier Auslegung durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck und den Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und den übrigen Bestimmungen nicht zuwider läuft.

 

  1. Anerkennung / Gültigkeit

15.1  Die vorliegenden AGB’s sind aufgrund der Veröffentlichung über elektronische Medien auch ohne physikalische Unterschrift der Vertreter des TZM gültig.

15.2  Mit der Anmeldung zu einem Seminar des TZM erkennt der Inanspruchnahmewillige die vorliegenden AGB’s in allen Teilen an.

 

München, 26.04.2020

Jutta Raddatz-Deutschmann

Dr. Ralf Deutschmann

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email:
info@tantra-massage-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla templates by L.THEME